DIE KLEINE FARM ODER MEINE ANDERSWELT

 unsere Anderswelt -



Tiere sind gute Helfer, wenn es darum geht unser Herz zu öffnen. Dazu brauch es nicht viel von uns, nur ein wenig Bereitschaft, sich einzulassen. Begegnet man Tieren auf Augenhöhe, entsteht Verbundenheit, die beiden Seiten gut tut. Grundlagen sind Achtsamkeit, Offenheit und Vertrauen.


           Tiere steigern unser Wohlbefinden und sorgen somit für ein gutes Immunsystem.

Ein Tier reagiert unmittelbar und echt auf das Verhalten seines Gegenübers, wodurch eine Authenzität und Klarheit gegeben ist, die uns Menschen nicht nur gut tut, sondern essentiel ist. Gerade dadurch lässt sich das eigene Verhalten wahrnehmen und erfolgreich reflektieren.

 



Tiere kennen keine Hemmungen, gehen aus diesem Grund offen auf andere Menschen zu, und sorgen damit für eine lockere Gesprächsatmosphäre. Im Kontakt mit Tieren , offenbart sich ein positiver Aspekt, man bewegt sich an frischer Luft, Dadurch bleiben Kreislauf und Herz in Schwung und das Immunsystem wird gestärkt. Es ist mittlerweile belegt, dass die reine Anwesenheit von Tieren und vor allem das Streicheln sehr helfen, den Blutdruck und die Herzfrequenz der Menschen zu senken, sagt der der Kardiologe Jordan. Das Nervensystem sei weniger aktiv, weswegen weniger Stresshormone wie Adrenalin ausgeschüttet werden .