FREUNDSCHAFTSBUND 

die kleine Farm-
 

                Heidi, Fine und Grete auf der kleinen Farm


Schafe sind sehr aufgeschlossene, gesselige und kontaktfreudige Wesen, die sich neuen Situation mit Bedacht und Vorsicht nähern. Sie führen ein komplexes Sozialleben, sind in der Lage Emotionen zu zeigen , und besitzen wie alle Lebewesen eine eigene Persönlichkeit.


 

Studien haben bewiesen, dass die Gehirngröße dieser sanftmütigen, gelehrigen Tiere mit der Größe der Gehirne von Rhesusaffen vergleichbar ist, und dass sie die gleichen komplexen Strukturen besitzen, wie die Gehirne anderer Primaten – so auch des Menschen. Bedingt durch diese Ähnlichkeiten sind Schafe, genau wie wir, in der Lage, bewusste Entscheidungen zu treffen, sich koordiniert zu bewegen und Gewohnheiten zu entwickeln. 
Schafe besitzen die beeindruckende Fähigkeit, sich die Gesichter von Menschen und bis zu 50 anderen Schafen über einen Zeitraum von zwei Jahren zu merken. Selbst das gelernte Gesicht von Barack Obama können Schafe gegenüber einem ähnlichen Gesicht wiedererkennen. Dies verdeutlicht, dass Schafe in der Lage sind, differenziert zu lernen und sich Details sehr gut zu merken. 


Die Tiere sind in der Lage, Fehlentscheidungen zu korrigieren, die richtige Wahl zu treffen und aus Fehlern zu lernen. Genau wie wir fühlen sie sich in neuen unbekannten Situationen unwohl und neigen zu Übersprungshandlungen. Sie haben ein hervorangendes Raumverständnis und können selbst nach längerer Abwesenheit zu ihrer Herde zurückfinden.